Top Themen


Microlife Testsieger
bei Stiftung Warentest:
Oberarmgeräte


mehr...


 WatchBP Software für Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1 erhältlich. mehr...


 Wie man Blutdruck zu Hause misst. mehr...


 

Anstehende Termine

Only for Distributors

PAD-Technologie für das Handgelenk



Puls-Arrhythmie-Erkennung*
* nicht für den Vertrieb in den USA

PAD Handgelenk-Technologie - Flashanimation


PAD wrist Technology
Siehe Flash-Animation (245 KB)


PAD Handgelenk-Technologie - Allgemeine Information


Ein Blutdruckmessgerät von Microlife mit der PAD-Technologie für das Handgelenk erkennt unregelmäßige Herzschläge während der Blutdruckmessung. Treten Pulsrhythmusstörungen während der Messung auf, wird das Symbol PAD am Ende der Messung angezeigt.

In der Regel ist dies kein Grund zur Besorgnis; Wenn das Symbol jedoch häufiger (z. B. mehrmals pro Woche bei täglich durchgeführten Messungen) oder plötzlich häufiger als normal auftritt, empfehlen wir, den Arzt darüber zu informieren.

Das Gerät ersetzt keine kardiologische Untersuchung, dient jedoch dazu, Arrhythmie frühzeitig zu erkennen.

Der folgende Graph zeigt ein Oszillogramm eines Blutdruckmessgerätes von Microlife mit der PAD-Technologie. Die Pfeile weisen auf Arrhythmie hin.



Unterschiede zwischen PAD-Technologie und PAD-Technologie für das Handgelenk


Die "PAD-Technologie" wird in Blutdruckmessgeräte von Microlife für den Oberarm integriert, die "Technologie für das Handgelenk" bei Handgelenk-Blutdruckmessgeräten.
Die PAD-Technologie von Microlife ist zurzeit die umfassendste Anwendung der PAD-Technologie. Die starke und eindeutige Signalqualität am Oberarm von der Arterie (Armschlagader) erlaubt eine eindeutige Analyse der Impulsform und Häufigkeitsverteilung. Außerdem kann zwischen Arrhythmie und Artefakten unterschieden werden.

Die PAD-Technologie für das Handgelenk gewährleistet ebenfalls eine zuverlässige und bequeme Puls-Arrhythmie-Erkennung, obwohl das verteiltere und schwächere Oszillogramm von zwei verschiedenen Arterien im Handgelenk zu Kompromissen bei der Signalanalyse und einer etwas geringeren PAD-Empfindlichkeit führt (prozentualer Anteil der erkannten Arrhythmien).

Besuchen Sie folgende Websites zum Thema Arrhythmie:

http://www.arrhythmia.org